De weihnachtliche Zeit

Mit einer besinnlichen und unterhaltsamen Weihnachtsfeier ließen die Traunwalchner Trachtler das Jahr 2019 ausklingen. Nach der Begrüßung durch ersten Vorstand Florian Walter und den Klängen der Hoiz-Knopf-Blech-Weisenbläser machte sich im weihnachtlich geschmückten Pfarrsaal wunderbare Stille breit. „Es liabn Trachtler, dass es da seits heid, ma möchts fast net glabn, aber es is wieder so weit“ so hieß es in der ersten Geschichte: „De weihnachtliche Zeit“, in der es darum geht, dass die Zeit im Advent jedes Jahr noch schneller davonrennt und es so wichtig ist, mal zur Ruhe zu kommen. Die Ruhe und Besinnlichkeit schafften die vereinseigenen Gruppen der Traunviertler Trachtler ganz hervorragend. Die jungen Ziachspieler der Kinder-und Jugendgruppe freuten sich über die Möglichkeit ihre einstudierten Musikstücke den Vereinsmitgliedern und Eltern vorspielen zu dürfen. Zwischendurch las Jugendleiter Florian Lieb nachdenkliche sowie lustige Geschichten und die Traunviertler Soatnmusi erfreute die vielen Besucher mit ihren feinen Klängen. Zur perfekten Abrundung unterhielten die Tim-Elisabeth-Markus-Musi mit Ziach, Harfe und Kontrabass den vollbesetzten Saal auch noch nach dem staaden Teil, während sich die Gäste am reichhaltigen Buffett bedienen durften. Weihnachtszeit hat auch immer mit Dank sagen etwas zu tun, so leitete Vorstand Walter die Veranstaltung in den anschließenden unterhaltsamen Teil mit Verlosung, Versteigerung und einem Sketch der Aktiven-Dirndl, über. Er bedankte sich bei dem gesamten Jugendleiterteam, seinen Vereinsausschussmitgliedern, den Eltern der Kinder-und Jugendgruppe und bei allen Mitgliedern, die immer fleißig bei den Trachtenfesten dabei sind. Für das nächste Jahr bat er in diesem Zug um besonders rege Teilnahme bei Festen der Gebiets- und Nachbarvereine, um eine entsprechende Resonanz beim Trachtenfest Traunwalchen 2021 zum 50jährigen Jubiläum zu erfahren. Auch die vereinseigenen Veranstaltungen 2020, mit dem Faschingsball am 24. Januar, der Mitgliederversammlung am 28. Februar, dem Frühschoppen-Hoagart am 8. März und dem Maibaumaufstellen am 1.Mai, legte er den Traunwalchnern ans Herz. Florian Walter griff zum Abschluss mit seinen Weihnachts- und Neujahrswünschen nochmal die Geschichte aus dem staaden Teil auf: „So wünsch i am Verein und alle Trachtler heid, dass de Freindschaft des Wichtigste aa im naxdn Johr bleibt“. BB

Klöpfelsingen in Traunwalchen


Die Traunviertler Trachtenkinder- und Jugendlichen haben sich an zwei Donnerstagen in der Adventszeit zum Klöpfelsingen auf den Weg gemacht, um den alten Brauch aufrecht zu erhalten und den Erlös an soziale Einrichtungen zu übergeben. Mit Eifer und Freude zogen sie von Haus zu Haus und trugen ihre einstudierten Lieder mit musikalischer Ziachbegleitung vor. Im Pfarrheim warteten die fleißigen Helfer anschließend mit einer Stärkung. Bei dieser kleinen Abschlussfeier kam sogar noch der Nikolaus mit seinem Kramperl vorbei, um den erwartungsvollen Trachtenkindern mit kleinen Geschenken eine Freude zu bereiten. BB
Fotoquelle: T.Hundsberger

Ausflüge und Übernachtungsparty zum Saisonabschluss

Lob, Anerkennung und kleine Präsente bei den verschiedenen Preisplattln, sowie Auftritten freuen die jungen Traunviertler Mitglieder natürlich sehr, aber ein gemeinsamer Ausflug ist jedes Jahr nochmals ein Höhepunkt zum Saisonende.
Die Traunwalchner Trachtenkinder durften sich in der neuen Indoor-Halle im Freizeitpark in Oberreith auf Trampolin und im Kletterparkour richtig austoben und die Jugend feierte ausgiebieg bei einer Übernachtungsparty. Das Jugendleiterteam freute sich, dass bei beiden Gruppenaktivitäten so viele junge Trachtler ihren Einladungen gefolgt sind.

Herrlicher Trachtenausflug zur Bischofsmütze

Die Oktobersonne strahlte und die Traunwalchner Trachtler genossen zwei herrliche Tage am Fuße der Bischofsmütze in Filzmoos. Auf der Hinfahrt machten die fünfzig Traunviertler einen Abstecher nach Bad Goisern. Nach einer Führung durch das „Hand.Werk.Haus“ im Schloss Neuwildenstein und einem Mittagsbufett im Innenhof gings weiter nach Filzmoos auf die Oberhofalm zum gemütlichen Hüttenabend mit den Vereinsmusikanten und Goaßlschnoizer. Anschließend ließ man den Abend im Naturhotel Hammerhof ausklingen. Die Jüngeren streiften noch durch Filzmoos und landeten bei einer Tanzveranstaltung, wo sie gleich noch aufgefordert wurden, einige Plattler dem Programm beizutragen. Mehr oder weniger frisch, brach die fröhliche Truppe am nächsten Tag nach Radstadt in der Dachstein-Tauern-Region zum Mandelbergut auf. Hier erfuhr man allerlei über die hauseigene Latschenkiefernbrennerei und Whiskeydestillerie. Am Ende eines gelungenen Trachtenausflugs, bessten organisiert von Kassierin Elisabeth Helminger, konnten sich alle noch beim Gasthof Mostwastl bei Anif mit einer süßen oder sauren Brotzeit stärken. BB

Traunviertler Traunwalchen im Wettstreit

Einen Sonntagnachmittag voller Spannung erlebten die Teilnehmer und viele Zuschauer beim Preisplatteln des Trachtenvereins Traunwalchen. Am Vormittagnahmen die aktiven Mitglieder noch am Jahrtag der Vereine teil, wechselten nur schnell die Festtracht in „Plattlerhose und Miada“ und machten sich auf zum diesjährigen Vereins-Wettstreit in den Gasthof Zenz nach Sondermoning. Mit 80 Einzelteilnehmern zeigte sich Vorstand Florian Walter bei seiner Begrüßung zurecht stolz. Er hieß alle Gäste, Vereins- und Ehrenmitglieder sowie Eltern herzlich willkommen. Als Preisrichter konnten Martin Probst aus Chieming, Martin Hoferer aus Neukirchen, Helmut Graßl aus Rettenbach und Andreas Heidenthaler aus Kirchanschöring gewonnen werden. Gefordert waren auch die Musikanten Andreas und Christina Niederbuchner, Wastl und Korbinian Kiefersbeck, Tim Bosch und Markus Lieb, der die Gruppe zusammengestellt hatte, sowie das Auswertungsteam mit Markus Baumgartner und Max Helminger. Die „Aktiven Dirndl“ bewiesen extreme Ausdauer, da sie bis zu vier Durchgänge Drehen und Tanzen mussten. Ansager Roland Huber forderte deshalb die Preisrichter auf: „Seids nachsichtig, wenn den Dirndln da mal die Luft ausgeht“. Dass bei den „Traunviertlern“ Alt und Jung bestens nebeneinander harmonieren ist bereits bekannt, doch nochmals verstärkt wird das Bild, indem die Männer der Altersklasse mit den Dirndln der Jugend in einer Gruppe tanzen. In dieser Wertung traten die Gruppe der Altersklasse, eine Gruppe aus der Jugend und zwei aus den Reihen der Aktiven gegeneinander an.
„Dabei sein ist alles“, das wird auch von den Jugendleitern Florian Lieb, Lukas Baumgartner und Monika Leisl nochmals besonders dargestellt. Selbst die Kleinsten, die erst seit kurzem dabei sind, durften ihr Können ohne Wertung zeigen. Meist sah man bei den Teilnehmern der Kinder-, Jugend- und Aktivengruppen nur zufriedene Gesichter und wenn auch bei dem einen oder anderen die Platzierung nicht den Erwartungen entsprach, durften alle eine Auszeichnung und ein Präsent mit nach Hause nehmen. Platzierungen: Dirndl 1:1. Leonie Brüderl, 2. Amelie Schneider, 3. Ella Willits Buam 1:1. Leon Grass, 2. Moritz Grass, 3. Dori Köppelle Dirndl 2:1. Johanna Heisler, 2. Mariella Bosch, 3. Sarah Schweizer Buam 2:1. Beni Reiter, 2. Florian Lahr, 3. Max Theuschl Dirndl 3:1. Viktoria Danner, 2. Sophia Theuschl, 3. Amelie Hummer Buam 3:1. Korbinian Arnold, 2. Jonas Hartig, 3. Sebastian Kaiser Dirndl 4a:1. Marie Hundsberger, 2. Marina Huber, 3. Johanna Schroll Buam 4a:1. Tim Bosch, 2. Mathias Lahr Dirndl 4b:1. Eva Kleinschwärzer, 2. Hanna Schillmeier, 3. Franziska Kiefersbeck Buam 4b:1. Xaver Wartha, 2. Lukas Arnold, 3. Johannes Theuschl Aktive Dirndl: 1. Barbara Helminger, 2. Regina Huber, 3.Monika Leisl Aktive Buam: 1. Florian Lieb, 2. Markus Baumgartner, 3. Markus Lieb Altersklasse: 1. Florian Walter, 2. Andreas Freutsmiedl, 3. Hans Lahr
(Text: Barbara Baumgartner)
(Fotoquelle:Hundsberger M. ) 1.Foto: Sieger der verschiedenen Gruppen: hinten v. l. Barbara Helminger, Marie Hundsberger, Eva Kleinschwärzer, Xaver Wartha, Tim Bosch Mittte v. l. Viktoria Danner, Korbinian Arnold, Benedikt Reiter, vorne v. l. Jugendleiter Florian Lieb, Joanna Heisler, Leon Grass, Leonie Brüderl, Vorstand Florian Walter

Vereins-Preisplatteln am Sonntag, 13.Oktober 2019 um 13.00 Uhr in Sondermoning

Herzliche Einladung zum Wettstreit um Platteln und Dirndldrahn des Trachtenvereins „GTEV D´Traunviertler Traunwalchen“ im Gasthof Zenz in Sondermoning. Ab 13.00 Uhr sind alle interessierten Bürger, Freunde, Gönner, Eltern und Großeltern der Kinder- und Jugendgruppe zum diesjährigen Preisplatteln, bei freiem Eintritt herzlich eingeladen. Vereinseigene Gruppen runden den Nachmittag mit verschiedenen Tanz- und Musikdarbietungen ab. Für Kaffee und Kuchen, sowie Brotzeiten und Getränke ist bestens gesorgt.

Andacht am Trachtlerkreuz Traunwalchen

Bei herrlichem Spätsommerwetter kam kürzlich eine große Schar von Traunwalchner Gläubigen am Trachtlerkreuz zusammen. Der Trachtenverein Traunwalchen hält seit 2011 jeweils im Sommer eine kurze Andacht für alle verstorbenen Vereinsmitglieder und anschließend trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim. Diesmal gedachten die Traunviertler im Besonderen, ihrem im Januar verstorbenen Mitglied Irma Baierl, die maßgebende Initiatorin zur Wiedererrichtung des Feldkreuzes in der Frauenbrunn-Siedlung war. Zwischen den Gebeten von Herrn Pfarrer Datzmann ließen die Bläser von „Hoiz-Knopf-Blech“ ihre Weisen und das Klarinetten-Trio Baumgartner feierliche Menuette erklingen. Vorstand Florian Walter freute sich über den Zuspruch der vielen Anwesenden und bedankte sich bei allen Beteiligten zum guten Gelingen. Anschließend pilgerten alle zum nahegelegenen Pfarrheim, wo sie bereits von den Frauenvertreterinnen mit kühlen Getränken und Brotzeit zu einer gemütlichen Feier empfangen wurden. BB