Probenbeginn nach Corona-Zwangspause


Nach drei Monaten Zwangspause dürfen die Traunwalchner Trachtler endlich wieder die Probenarbeit mit der Kinder- und Jugendgruppe beginnen. Im Zuge der Corona-Lockerungen wurden die Trachtenvereine über den Dachverband – dem bayerischen Trachtenverband zur Wiederaufnahme der Probenarbeit informiert. Vorstand Florian Walter und das Jugendleiterteam haben ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet und mit der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde abgestimmt. Die Mindestabstandsregeln sowie die geltenden Mund-Nasen-Maskenpflicht werden strikt eingehalten und bis auf weiteres keine Paartänze durchgeführt. Dafür freuen sich die Traunviertler Kinder und Jugendlichen umso mehr, dass sie endlich wieder „Plattln und Drahn“ dürfen. Die Jugendleiter bedanken sich bei allen für das lange Ausharren und die rege Teilnahme am freiwilligen Probenbeginn mit hochmotivierten jungen Trachtlern. BB